News - Detailansicht
26.05.2021

Über E-Handwerk informiert

Veranstaltungsreihe mit Bundesagentur für Arbeit mit großem Interesse gestartet

Mitte Mai starteten die Web-Infoveranstaltungen des Fachverbands für die Berufsberater*- und Arbeitsvermittler*innen der Agenturen für Arbeit und der Jobcenter. Aufgrund des großen Interesses sind weitere Veranstaltungen geplant.

Neue Ausbildungsberufe im Fokus
Bereits in der jüngeren Vergangenheit wurden zyklisch mit der Bundesagentur für Arbeit Informationsveranstaltungen über das Elektrohandwerk durchgeführt - mit Blick auf die Praxis in den Räumlichkeiten von Mitgliedsbetrieben. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es 2021 ein anderes Format: Die aktuelle Reihe wird als Webkonferenz durchgeführt. Anlass für die Veranstaltungsreihe ist die Neuordnung der Ausbildungsberufe im E-Handwerk.

E-Handwerk: Moderne Geschäftsfelder
Neben den wirtschaftlichen und energiepolitischen Rahmendaten legten Fachverband-Präsident Thomas Bürkle, Geschäftsführer Andreas Hausch und Steffen Ellinger, Berater Bildung / Unternehmensführung zunächst ein Augenmerk auf die Vorstellung der zentralen Geschäftsfelder im Elektrotechniker-, Informationstechniker- und Elektromaschinebauer-Handwerk. Darüber hinaus wurden Betätigungsfelder u.a. in den Bereichen der vernetzten und intelligenten Gebäudetechnik, Smart Home, Energieeffizienz oder auch Elektromobilität vorgestellt.

Karriere im E-Handwerk: Praktisch beleuchtet
Für den Karriereeinstieg stellten die Referenten unter Bezugnahme auf die aktuellen und vielfältigen Betätigungsfelder die fünf Ausbildungsberufe im E-Handwerk vor. Dabei kamen auch Praxiselemente nicht zu kurz:  Neben den typischen betrieblichen Strukturen wurden sowohl die finanziellen Rahmenbedingungen als auch die Karrierechancen und der besondere Stellenwert der Weiterbildung beleuchtet. Zudem wurde eine Abgrenzung zu Industrieberufen gezogen und Anforderungen aufgezeigt.

„Der Austausch mit der Bundesagentur für Arbeit hat für unseren Verband gerade vor dem Hintergrund des anhaltenden Fachkräftebedarfs in unserer Branche hohe Priorität“, fasst Fachverband-Präsident Thomas Bürkle zusammen. „Wir nehmen die Gelegenheit immer wieder gerne wahr, die Arbeitsmarktprofis aus Berufsberatung und Arbeitsvermittlung über Entwicklungen und Neuigkeiten zu informieren und die Karrierechancen in den modernen Berufen mit den vielfältigen Tätigkeitsfeldern im zukunftssicheren E-Handwerk aufzuzeigen.“

Ansprechpartner

Geschäftsführer / Rechtsberatung
Andreas Hausch

0711-95590666

0711-551875

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektro-innung-mannheim.de oder rufen Sie uns an: 0621 - 106041