Innung

Neuwahlen und Ehrungen

Im Rahmen der Innungsversammlung am 04. November 2019 fanden die Neuwahlen des Vorstands der Innung für Elektro- und Informationstechnik Schwetzingen-Mannheim-Weinheim statt.

Obermeister Heinrich Fassoth und sein Stellvertreter Hans-Joachim Seip fanden, dass es nach 15jähriger Amtstätigkeit an der Zeit war,
die Geschicke der Innung in die Hände der nächsten Generation zu legen und traten nicht mehr zur Wahl an. Zuvor präsentierte Herr Fassoth
der Innung einen ausführlichen Tätigkeitsbericht, in dem der scheidende Obermeister die Tätigkeiten des Vorstands während seiner Amtszeit bilanzierte

Anlässlich der Neuwahlen hatte es sich der Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg, Thomas Bürkle nicht nehmen lassen persönlich anwesend zu sein und nahm auch gerne die Nominierung zum Wahlleiter an. Außer einem interessanten Vortrag über die aktuelle Verbandsarbeit, hatte Herr Bürkle auch eine Ehrenurkunde der besonderen Art im Gepäck, die er dem ausscheidenden Obermeister Fassoth in Würdigung seiner außerordentlichen Verdienste für Innung und Verband überreichte.

 

 

Die Innungsmitglieder sprachen Stephan Kolb ihr Vertrauen aus und wählten ihn einstimmig
zum neuen Obermeister.

Herr Kolb setzt sich seit 2005 als Stellvertretenden Obermeister für die Belange der Innung ein
und engagierte sich mehrere Jahre aktiv in der Tarifkommission und im Ressort Finanzen des Landesverbands.

 

 

 

Zu seinem Stellvertreter wurde, ebenfalls einstimmig, Axel Kehrberger gewählt.
Herr Kehrberger wirkt seit 2009 im Vorstand mit.

Er bekleidete das Amt des Vorsitzenden der Fachgruppe Energie- und Gebäudetechnik und ist
einer der fünf Delegierten der Innung im Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg.

Mir der Neuwahl wurden 7 weitere Mitglieder des Vorstands gewählt.

Sechs der sieben amtierenden Vorstandsmitglieder, Wolfgang Altenberger, Ulf Bangert, Herbert Kemmet, Andreas Nockel, Ralph Schmich und Joachim Tilg, haben sich erneut zur Wahl gestellt und wurden in Ihrem Amt auf weitere 5 Jahre bestätigt. Herr Marcus Hartmann ließ sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl aufstellen. An seiner Statt wurde Dirk Abel einstimmig als siebtes Mitglied in den Vorstand gewählt.

Ehren Obermeister

Auf Vorschlag des neugewählten Obermeister wurden Heinrich Fassoth und Hans-Joachim Seip, in Anerkennung und Würdigung des
herausragenden ehrenamtlichen Engagements und der außerordentlicher Verdienste für das elektrotechnische Handwerk der Titel
des Ehrenobermeisters verliehen.

Landesverbandstag der elektro und informationstechnischen Handwerke zum 6. Mal in Mannheim

Der Verbandstag des Landesverbands der elektro- und informationstechnischen Handwerke Baden-Württemberg fand anlässlich des Jubiläumsjahr 2019 der Innung für Elektro- und Informationstechnik Mannheim-Schwetzingen-Weinheim, zum 6. Mal in Mannheim statt.

Einer der Höhepunkte der zwei tägigen Veranstaltung war die Öffentliche Hauptversammlung in den Räumlichkeiten der Kunsthalle Mannheim.

Der Präsident des Landesverbands Herr Thomas Bürkle, der während der der Hauptversammlung vorausgegangenen Mitgliederversammlung erneut zum Präsidenten des baden-württembergischen Elektrohandwerks gewählt worden war, begrüßte die rund 180 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Handwerk, sowie die Vertreter der Presse.

Im Besonderen begrüßt wurden der Festredner - Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, sowie die Grußredner – Michael Grötsch, Bürgermeister der Stadt Mannheim, Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages, Rainer Rommel, Vorsitzender der Landesgruppe Südwest im Bundesverband des Elektrogroßhandels e.V. und Heinrich Fassoth, Obermeister der Innung für Elektro und Informationstechnik Schwetzingen-Mannheim-Weinheim.

In der Begrüßungsrede des Präsidenten, den Grußworten und der Festrede wurden festgehalten, dass sich gerade im Elektrohandwerk und allen Gebieten der Stromanwendung in historisch kurzer Zeit bedeutende Wandelungen vollzogen haben. Das Elektrohandwerk dessen Elektrifizierung erst um die Jahrhundertwende des 19. zum 20. Jahrhundert richtig begann, hat insgesamt stets große Herausforderungen an jeden einzelnen Meister, jeden einzelnen Handwerksbetrieb, an die Innungen und Verbände in Ihrer Gesamtheit gestellt.

Im Rahmen des Festakts wurden auch die Sieger des diesjährigen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks und langjährig für die Branche tätige Persönlichkeiten ausgezeichnet.

Dank galt auch der Elektro Innung Mannheim für Ihre Rolle als Gastgeber des Landesverbandstags, der mit Überreichung eines Blumengruß bzw. Wein-Präsenten an den Obermeister Heinrich Fassoth, seine Stellvertreter Hans-Joachim Seip und Stephan Kolb, sowie an die Leiterin der Geschäftsstelle Simone Brox ausgedrückt wurde.

Abgerundet wurde der erste Tag des Landesverbandstags mit dem traditionellen Festabend der im Schloss Schwetzingen stattfand.

 

Impressionen Öffentliche Hauptversammlung

Festabend Schloss Schwetzingen

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroinnung-mannheim.de oder rufen Sie uns an: 0621 - 106041