E-TIPP ONLINE

So kommt mehr Effizienz in Ihren Betrieb.

In Energieintensiven Prozessen stecken ungeahnte Möglichkeiten.

In Energieintensiven Prozessen stecken ungeahnte Möglichkeiten.

Die Wärmeerzeugung verursacht bei den meisten Betrieben den Großteil des Energieverbrauchs. Ganz gleich, ob für die Beheizung von Räumen oder die Bereitstellung von Prozesswärme: Mit den richtigen Maßnahmen lassen sich deutliche Einsparungen realisieren.

Hohe Temperaturen? Sinkende Kosten!

Ein typisches Beispiel für Betriebe, die schon allein für ihre Produktionsprozesse hohe Temperaturen benötigen, sind Bäckereien. Den größten Teil der Energie verschlingt die Prozesswärme für Laden-Backöfen und Backstationen. Hier sorgt eine nachgerüstete Regeltechnik für eine automatische, energiesparende Steuerung je nach Feuchtigkeit und Temperatur. Eine weitere Maßnahme könnte die Nutzung der Abwärme für andere Zwecke sein, zum Beispiel für die Bereitstellung von Warmwasser oder die Beheizung anderer Räumlichkeiten.


Konventionelle Anlagen optimieren

Ganz gleich, womit Ihr Betrieb Wärme erzeugt: Eine automatische Heizungssteuerung und die Nachrüstung mit Abgasklappen kann die Effizienz bestehender Heizungsanlagen spürbar erhöhen. Bei alten Heizanlagen rechnet sich eine umfassende Heizungssanierung schnell.


Vorsprung für alternative Heiztechnologien

Je nach Betriebsgröße können durch den Austausch der Heizanlage innerhalb weniger Jahre Tausende Euro Heizkosten eingespart werden. Mittels Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) kann die Primärenergie aus Öl, Kohle und Gas als Strom und Wärme genutzt werden. KWK-Anlagen erzielen einen enorm hohen Wirkungsgrad und empfehlen sich besonders für Betriebe, die ganzjährig einen hohen Energiebedarf haben – an Strom wie auch an Wärme.

Ihr Energieeffizienz-Fachbetrieb prüft die Gegebenheiten vor Ort und berät Sie, welche Technologie für Ihren Energiebedarf am sinnvollsten ist – ob KWK-Anlage, Wärmepumpe, Solarstrom- oder Solarthermie-Anlage. Für fast alle regenerativen Heiztechnologien gibt es attraktive Förderprogramme.

Mehr unter www.bafa.de und www.kfw.de.

 

 

Blockheizkraftwerk

Die Vorteile von Blockheizkraftwerken: hoher Wirkungsgrad und hohe Umweltverträglichkeit.

Durchlauferhitzer

Statt einem großen Warmwasserspeicher besser mehrere kleine elektronische Durchlauferhitzer einsetzen – sie erwärmen stets nur so viel Wasser, wie vor Ort benötigt wird – und verbrauchen 20 Prozent weniger Energie im Vergleich zu einer zentralen Warmwasserversorgung.

» Info

Bis zu 30%* weniger Stromkosten bei der Prozesserwärmung durch den Einsatz energieeffizienter Technologien.

Quelle: *dena, Initiative Energieeffizienz

 

Bundestagswahl 2017
Bild: Tim Reckmann_pixelio

Am 24. September ist es soweit: Deutschland wählt einen neuen Bundestag. Für das E-Handwerk ist die Energiewende in der...

Ausbildungsstart
Bild: Pixelio: Albrecht E. Arnold

Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen: Wir wünschen allen neuen E-Zubis einen guten Start in ihren Betrieben!

20. Unternehmerforum Elektro- und Informationstechnik
Bild: FV EIT BW

Am Samstag, 30. September erlebt das Unternehmerforum des Fachverbandes seine 20. Auflage. Die als Schulungsnachweis für...

Geben Sie Ihre Logindaten ein

Bitte geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein welches Sie bei der Registrierung erhalten haben. Danke!



Innung für Elektro-und Informationstechnik
Schwetzingen-Mannheim-Weinheim

Kamenzerstr.3
68309 Mannheim

Telefon: 0621/106041
Telefax:  0621/291501
E-Mail: info@elektro-innung-mannheim.de


» Kontaktformular